Robert´s halbes Jahr

Lang lang ist es her…

… als ich in Bacalar ankam. Ein kleines beruhliches Dorf, welches aber nichtsdestotrotz vom Cartell kontrolliert wird und während meines Aufenthalt 2 Menschen erschossen wurden.

Tulum Beach

Auf dem Weg zum Strand wird jedes Auto angehalten und nach den Gründen gefragt. Da ich ein Schreiben des Hostels mit Reservierungsbestätigung hatte, gab es keine Probleme.

Valparaíso Tag 1 bis 5

Ich bin gut in Valparaiso angekommen und am selben Tag 21 Uhr gab es Straßensperren in Santiago. Keine vom Staat, aber brennende Reifen von verängstigten Menschen.

Uyuni Tag 1, 2, 3

Immernoch in Bolivien, gerade erst in Uyuni angekommen und schon geht’s weiter mit einer 2,5 Tagestour in die Salar de Uyuni (Salzwüste) und Umgebung bis nach San Pedro de Atacama in Chile.

Machu picchu

Die Bus- und Zugfahrt von Cusco nach Aguas Calientes verlief problemlos und am nächsten Morgen war es soweit.

Huacachina Tag 1

Huacachina ist eine Oase in der Küstenregion Nahe Ica. Leider wurde sie schon so zugebaut, dass es eher wie ein kleiner See aussieht.

Tapiche Reserve Tag 2

Dieser zweite Tag sollte der anstrengendste werden, denn nach einer kurzen Bootsfahrt ging es weiter in Gummistiefeln durch den Dschungel.

Flug nach Iquitos

Morgen früh 5:30 geht es in das 10 Stunden entfernte Tapiche Jungle Reserve. Leider kommt man nicht näher als bis nach Iquitos mit dem Flugzeug heran.

Flug nach Lima + Tag 1, 2, 3

Beim Flug nach Lima (Peru) hat soweit alles geklappt obwohl ich „Robert Gruber Gruber“ hieß. Wahrscheinlich geht es hier nicht so genau oder LATAM ist einfach eine gute Airline (if you give peanuts you get monkeys).

Reise nach Cartagena + Tag 1, 2

Juhu ein neuer Beitrag! Ursprünglich wollte ich ja 6 Tage in Cartagena bleiben, da ich aber immer wieder von anderen Backpackern gehört habe, es seien viele Touristen dort und man wird ständig nach Geld gefragt bin ich lieber 3 Tage ins Carpe Diem Hostel gegangen.

Medellín Tag 3 und 4

An Tag 3 musste ich mich natürlich vom feiern ausruhen und ich war nur etwas essen und Wäsche zum waschen bringen. Wir waren übrigens in der Son Havana Bar welches eine Salsa Bar ist mit live Musik. Die Musik und der Tanz waren schön anzusehen aber da ich selber kein salsa tanze wurde es schnell„Medellín Tag 3 und 4“ weiterlesen

Medellín Tag 2

Ich bin früh aufgestanden und habe mich auf den Weg zur Metro gemacht (Medellin ist soweit ich weiß die einzigste Stadt in Kolumbien die eine Metro hat), beim Bäcker einen Saft und etwas zum essen gekauft.

Guatapé Tag 2

Das Wetter war heute morgen schon deutlich besser und ich bin gleich nach dem Frühstück los um „the Rock“ zu bestreiten.

Guatapé Tag 1

Das Galeria Hostel hat eine super Lage, direkt am Piedra del Peñol den ich ab jetzt nur noch the Rock nennen werde. Es ist ca 3 km von dem kleinen Dorf Guatapé entfernt, welches ich am selben Tag noch erkunden habe da es bewölkt war.

Salento Tag 4

Ich wurde gestern nach noch von Freddy aufgeweckt weil die Tour nach La Carbonera heute doch nicht möglich sei, aber morgen.

Salento Tag 3

Heute war mal wieder ein ruhiger Tag, ich machte mir am Morgen einen Kaffee dann einen Früchte Smoothie und genoss den Morgen.

Salento Tag 2

Zum Frühstück gab es erstmal einen Papaya Orangen Smoothie. Heute morgen sind außerdem 2 neue Gäste aus der französischen Schweiz aufgetaucht (wohl spät abends angekommen).

Salento Tag 1

Salento ist ein kleines Dorf in der Kaffee Zone. Leider ist es hier viel touristischer als in Bogota. Das Omoki Eco Hostal liegt etwa 3,5 km  außerhalb von Salento. Entlang dem steinigen Weg mit vielen löchern der nur mit Jeeps befahren werden kann liegen leider auch zahlreiche andere Hostels.

Reise nach Salento

Ich bin heute morgen gleich mit Uber zum Busbanhof gefahren denn nach Salento sind es zwar nur 280 km aber der weg geht über Pässe durch die Berge und dauert ca. 9 Stunden.

Bogota Tag 4

Heute habe ich nicht viel zu melden. Ich musste erstmal ausschlafen und mich ausruhen. Das Wetter war auch nicht berauschend. Außerdem muss man daran denken, auch wenn ich Urlaub mache, kann ich nicht jeden Tag ein volles Programm durchziehen.

Bogota Tag 3

Heute hat der Tag etwas später und mit einem Kaffee mit Larry in der Küche begonnen, bei dem ich mehr über die politische Lage des Landes erfahren konnte.

Bogota Tag 2

Mein Tag hat wieder um 8 beim Osthändler begonnen. Dieses Mal aber mit Beratung was ich von der Hand in den Mund essen kann. 2 Äpfel, mango, Manderine, eine Art Orange und 2 Früchte die man mit Drachenfrucht oder so vergleichen könnte.

Bogota Tag 1

Ich bin gestern gut und einfach mit dem Taxi im airbnb angekommen, die Gastgeberin Iris ist Österreicherin was mich positiv überrascht hat. Larry mit dem ich heute einen Cafe auf der Terrasse getrunken habe ist auch sehr nett und ist gebürtig aus Bogota.

4. Rucksack und Übersetzer

Ich muss sagen ich war die letzten Tage ziemlich unruhig. Ich habe zwar die letzte Nacht nicht viel geschlafen aber nachdem ich alles gepackt habe war ich deutlich ruhiger.

3. Reiseroute

Hier mal die bisherige Reiseroute. Es ist immer ein bisschen Reserve zwischen den Flügen geplant und auch die meisten Hostels lassen sich kurzfristig stornieren falls es mir wo besonders gut oder schlecht gefällt.

2. Planung bis ins Detail

Wo befinden sich die Sehenswürdigkeiten im jeweiligen Land und was möchte ich unbedingt sehen. Eine Route festlegen wo sich die Sehenswürdigkeiten mit Städten/Dörfern zum Übernachten befinden. In welchen Stadtteil will ich übernachten, im Hostel oder Airbnb? Unterkünfte vergleichen und reservieren Öffnungszeiten für Parks und Reservierungsfristen recherchieren und frühzeitig buchen. z. B. Machu Picchu oder diese„2. Planung bis ins Detail“ weiterlesen


Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten